altemaelze
concertbuero
kulturagentur-bolland

Paul Plut

15. Dezember, Ostentor-Kino, Regensburg, 20 Uhr

Sein Zugriff ist transzendental, behält aber immense politische Schlagkraft.

Der Österreicher PAUL PLUT präsentiert Kompositionen die lyrisch und musikalisch mit beiden Händen fest am Wahnsinn kratzen. Düsteren Dialekt-Gospel zwischen Stillstand und Ekstase. Lieder über die Verflochtenheit von Leben und Tod, Vorbestimmtheit und Widerstand, Verderbnis und Mitgefühl. Im Alleingang zelebriert er, irgendwo zwischen Tom Waits und Ludwig Hirsch, Reduktion auf höchster Ebene, überrascht mit großer Intimität und führt durch ein Ritual, dass um das Wesen des menschlichen Daseins kreist. Am 15. Dezember auf der Bühne im Regensburger Ostentor-Kino.

Fotokredit: Veranstalter

Share on facebook
Share on twitter