altemaelze

Story Board

Michael Sagmeister

Fulminantes Fusion-Album mit über 70 Minuten Spielzeit voller musikalischer Intensität, spielerischer Virtuosität und künstlerischer Kreativität!

Mit diesem Longplayer schlägt Fusion-Gitarrist Michael Sagmeister ein neues Kapitel seiner nahezu unerschöpflichen Kreativität und Schaffenskraft auf. Der musikalische Plot: Dieses Mal zeichnet der Meister selbst verantwortlich für jeden Akkord, jedes Solo, jeden Bass und jeden Groove. Denn erstmals hat Sagmeister neben den Gitarrenparts auch Bass, Keys, Drums und das Percussion-Programming selbst übernommen. Und das so überzeugend und beeindruckend, dass man sich sofort mehr davon wünscht. Bereichert werden seine musikalischen Zwiegespräche bei einigen Passagen nur durch Antonella Dorio, deren vokale Soundkollagen sich nahtlos in die von Sagmeister geschaffene Klangdichte einfügen. Zwölf Eigenkompositionen und drei Arrangements, darunter eine wunderbare Hommage an Dizzy Gillespies „Night in Tunisia“, hat der Saitenakrobat auf „Story Board“ seinem schon nahezu unerschöpflichen Repertoire hinzugefügt. Entstanden ist ein fulminantes Fusion-Album mit über 70 Minuten Spielzeit voller musikalischer Intensität, spielerischer Virtuosität und künstlerischer Kreativität, bei dem man wieder einmal sagen möchte: Das Einzige, das einen bei Michael Sagmeister nicht überrascht, ist, dass er einen immer wieder überrascht. (AMR) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter