altemaelze

Now is the Time

Perpetual Etude

Wer ein Herz hat für 80er Jahre Melodic Hard Rock/Metal liegt hier absolut richtig!

Mit Perpetual Etude betritt eine weitere neue Band die Metalbretter dieser Welt. Schon fast vom ersten Ton an erkennt der erfahrene Hörer, dass diese Band aus Skandinavien kommt. Und tatsächlich haben wir es hier mit Schweden zu tun, deren Gitarrist Magnus Mild das Projekt 2019 gestartet hat. Melodische Vocals treffen auf flotte und klasse gespielte Gitarrensoli, die sich dann gerne mal auch mit den Keyboards duellieren. Als Sahnehäubchen kommen noch extrem eingängige Refrains drauf. Wer genau hinhört bemerkt dann schon sehr früh die Haupteinflüsse namens Ynwgie Malmsteen in seiner, nennen wir es zugänglichsten, Phase von 1988 bis 1992. Davon zeugt dann auch der leider einmalige Gastauftritt auf dem Album von Sänger Göran Edman bei „Sail away“, der tatsächlich so auch auf „Eclipse“ enthalten sein hätte können. Aber auch Stratovarius, die Pretty Maids zu „Jump the Gun“ Zeiten oder Edguy dürften den Jungs nicht fremd sein. Kann man sehr gut nachhören beim Titelsong „Now is the time“, wo die Vocals und auch die Musik so richtig nach den Pretty Maids klingen und ich erst an einen Gastauftritt von Sänger Ronnie Atkins dachte. Die Produktion ist sehr gut soweit man das anhand eines 50 MB großen Promodownloads beurteilen kann. Somit hört sich das Schlagzeug auch wie ein Schlagzeug an und auch der Bass ist gut vernehmbar. Balladen gibt es keine. Dem im weitesten Sinne am nächsten kommt der extrem melodische Abschlusstrack „Our Love“, der zudem mit leichter AOR-Schlagseite ausgestattet ist. Größtes „Manko“ ist die extrem kurze Laufzeit von gerade mal 30 Minuten. Wer sich die Japan-CD zulegt bekommt zumindest nochmal gut vier Minuten extra drauf mit dem Bonustrack „Ignition“. Wer also ein Herz hat für 80er Jahre Melodic Hard Rock/Metal und mit den erwähnten Bands was anfangen kann, liegt hier absolut richtig. 5,5 Sterne fürs Erste von meiner Seite. (Sound Pollution) HJH

*****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter