altemaelze

Ghostland

Alien Drive

Cooles Album!

Sechs Jahre nach ihrem Debut-Album „Are You the Enemy?“ legt die Berliner Alternative Rock Band um den kreativen Kopf und Sänger der Band Marco Pirolo, der aus Rom stammt, ihr zweites Studioalbum mit „Ghostland“ vor. Die zwölf Tracks präsentieren sich in unterschiedlichen Formen – mal anklagend, mal energisch, mal hoffnungsvoll und schließlich bitter. Starke Gitarren, melodische Vocals – mal seicht, mal kratzig. Die Bitterkeit des Grunge im Britpop-Gewand – das neue Album klingt so als würden Gavin Rossdale und Liam Gallagher nach einer langen Partynacht in den 90ern plötzlich im Jahr 2021 aufwachen. Grunge ist tot, Britpop auch. Die Liebe, sie ist ebenfalls tot. „Ghostland“ ist das was übrig bleibt – die emotionale Wüste eines von Hashtags und Smartphones zertrümmerten Traumes. Dem Traum der letzten großen Generation des Rock ‘n’ Roll. Als Anspiel-Tipp einfach mal in „Gun“ oder „Victims on the Broadway“ reinhören. Cooles Album! (STF Records) P.Ro

****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter