altemaelze

Wirr//wahr

Vierwändenacht

Wunderschöne EP von Rivers&Tides-Mastermind Flo Subasic!

Seine erste Solo-EP veröffentlichte Rivers&Tides-Mastermind Flo Subasic unter dem Pseudonym Vierwändenacht. Und die ist großartig! Angefangen von den Texten, die von – merket auf! – mal leicht weirden, aber stets gelungenen Wortspielen und Phrasen durchsetzt sind, über das Artwork und die angenehme Stimme, die dank leichter Doppelung nicht selten an die von Eliot Smith denken lässt, findet sich noch ein weiterer wichtiger Punkt, der ‚wirr//wahr‘ aus der derzeitigen Veröffentlichungsflut herausstechen lässt: Die Songs! Die sind nämlich wirklich, wirklich schön und wurden einem anderen Gitarre-Gesang-Songwriting-Tausendsassa, nämlich Null aka Johannes Molz auf Band gebracht. Das hört man durchaus, denn die Gitarrenarbeit ist extrem ausgefeilt und die vier Songs schön melancholisch, aber nie zu schwer. Wunderschöne EP und eben auch die perfekte Herbst-Musik! Großartig! (Eigenvertrieb/Bandcamp) H1

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter