altemaelze

Bayernand

Ernst des Lebens

Seit 1988 verbinden EDL rauen Gitarren-Rock US-amerikanischer Prägung mit Oberpfälzer Mundart-Texten – dem sind sie auch bei ihrer Jubiläums-Scheibe treu geblieben: Das ist Americana auf bayrisch, also „Bavaricana“ at it‘s best!

Der Ernst des Lebens, oder kurz EDL, ist eine Oberpfälzer Rockband aus Amberg, die 2021 ihr 33-jähriges Jubiläum feiern konnte. Aus diesem Grund hat die Combo um Bandleader Hans „Hane“ Ernst ein neues Album veröffentlicht mit dem Titel „Bayernand“ – und „beiernand“ waren die fünf Musiker – neben Hans Ernst (Gesang, Gitarre) noch Hub Stepper (Drums), Whisky Wisgickl (Bass), Jeff Fichtner (Gitarre, Gesang) und Martin Gruber (Gitarre, Keyboards) ganz schön lang, um die 16 Tracks einzuspielen. Aufgenommen wurde an verschiedenen Orten, u.a. in der Burg Wernberg, in den Jahren 2018, 2019 und 2020. Wann es halt gepasst hat, bei den fünf – schließlich spielen sie nur zum Spaß. Das Ergebnis ist eine rockige Sammlung von Songs, die sie aus amerikanischen Blues-Wurzeln zusammen mit gutem alten bayerischen Wortlaut kreiert haben. Dazu kommen noch einige Cover-Versionen, z.B. von Chuck Berry bei „Bleib liegn“ oder Rod Stewart und „koin Sex“. Das ist eine coole Mischung aus inspirierten Riffs mit augenzwinkernden Texten, die uns in die Vergangenheit, die Gegenwart und vielleicht ein wenig Hoffnung für die Zukunft führen. “Früha” hat einen lässigen karibischen Swing und erinnert daran, wie es früher einmal war, während “Ist des da Dank?” die Frage stellt, ob das alles ist, was man für all die Jahre der Arbeit in seinem Leben vorzuweisen habe? “Kirwa warm-up app” erzählt eine Geschichte darüber, was unsere zerbrechliche Gesellschaft heutzutage beeinflusst. “Irgendwann” mit einem fast kratzigen, alten Mikrofon-Sound  zeigt, dass wir noch nicht alles erreicht haben und dass die Zukunft noch ein bisschen mehr Aufregung bereithält. Steppers perfektes Timing an den Drums, unterstützt durch den stampfenden, konstanten Beat von Whiskeys Bass, kombiniert mit den blasenden Gitarren von Gruber, Ernst und Fichtner sorgen für eine rockig-gute Zeit. Seit 1988 verbinden EDL rauen Gitarren-Rock US-amerikanischer Prägung mit Oberpfälzer Mundart-Texten – dem sind sie auch bei ihrer Jubiläums-Scheibe treu geblieben: Das ist Americana auf bayrisch, also „Bavaricana“ at it‘s best! (RockDoc-Productions/Eigenverlag) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter