altemaelze

Dysfunctional Wonderland

Seething Akira

Geeignet für Musikliebhaber, die sehr weit über ihren Tellerrand schauen können.

Die britische Band Seething Akira veröffentlicht mit „Dysfunctional Wonderland“ ihr zweites Album. Nach der Beschreibung der Musik als Electrocore mit Einflüssen á la Eskimo Callboy usw. schon mal auf einen fetten Verriss eingestellt, muss ich sagen, dass dieses Teil nach einmaligen Durchhören doch was hat. Geboten wird eine Mischung aus Bring me the Horizon (alte und neue Richtung), Linkin Park, Amaranthe oder auch Metalite (nur ohne weiblichen Gesang). Männlicher Wechselgesang (also eher Rap, Metalcore und Klargesang) sorgen dafür, dass die Chose nicht langweilt. Die Produktion ist schön fett. Der Härtegrad ist nicht so hoch. Wer also eher Metalcore oder Deathcore hört liegt hier mehr oder weniger falsch. Die Melodie ist was zählt, wobei die Electroparts zum Glück nicht zu wild rüberkommen und verhältnismäßig moderat eingestreut werden. Gutes Beispiel ist das relative balladeske „Lucid Dreams“, das im Refrain dann doch den etwas gröberen Knüppel auspackt. Dass sie dann auch mal richtig ruppig werden können beweisen sie beim härtesten Track „Smile Thief“ mit Suicidal Tendencies-Vocallines. Aus dem Rahmen fallen die letzten beiden Tracks. Bei „Kenneth Dopeland“ ist mir der elektronische EInflusss dann zuviel des Guten. Man könnte fast meinen, es wäre eine Kollaboration mit Scooter  oder einer anderen Techno“band“, so fiept und pluckerts hier. Und der Abschluss „Dear Hazel“ ist sehr ruhig mit viel Synths, kaum Gitarren und fast kein Gesang. Hier wird eher aus einem Brief vorgelesen und musikalisch könnte das auch aus den 80er Jahren stammen, so wie es zum Bespiel Human League, Heaven 17 oder auch die Thompson Twins dargeboten haben. Hat was, auch wenn man sich an den „Gesang“ hier gewöhnen muss. Die Gitarren an sich sind leider Solo technisch relative kurz gehalten. Wenn da noch dran gearbeitet wird gibt es auch mehr als gute viereinhalb Sterne. Geeignet für Musikliebhaber, die sehr weit über ihren Tellerrand schauen können. Mir hat es erstaunlich gut gefallen. (FiXT) HJH

****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter