altemaelze

The Montreux Years

Muddy Waters

Eine tolle Zusammenstellung von Liveeinspielungen dieses Musikers!

Muddy Waters – eigentlich McKinley Morganfield – zählt zu den einflussreichsten US-amerikanischen Bluesmusikern des 20. Jahrhunderts. Er prägte den Chicago-Blues bis zu seinem Tod 1983. Seine Musik inspirierte zahlreiche Musiker, darunter The Rolling Stones, die sogar ihren Bandnamen einem seiner Songs entlehnten. In den 70er Jahren stand er auch dreimal auf der Bühne beim Montreux-Festival, einem wichtigen Festival in der Schweiz, das von Claude Nobs in Leben gerufen war. Seit kurzem gibt es die Reihe „The Montreux Years“, in der Live-Auftritte verschiedenster Künstler wiederveröffentlicht werden. Das Mastering wurde von Tony Cousins ​​in den legendären Londoner Metropolis Studios durchgeführt, wobei MQA integriert wurde, um den Originalsound dieser besonderen Live-Auftritte einzufangen. Bei Waters sind es die drei Konzerte, jeweils im Juni, aus den Jahren 72, 74 und 77. Alle drei Shows wurden aufgezeichnet und  18 Tracks davon sind auf „The Montreux Years“ vereint – ein beeindruckendes Repertoire an Blues-Klassikern von Waters, vom tuckernden Standard „Mannish Boy“ und dem Genre prägenden „I’m Your Hoochie Coochie Man“, bis hin zu der reduzierten Majestät von „Rosalie“, die alle vor mühelosem Stil und Delta-Swagger strotzen. Interessant sind auch die unterschiedlichen Besetzungen bei diesen Shows, am interessantesten ist die von 1974 mit Buddy Guy und Terry Taylor an den Gitarren, Junior Wells (Harmonica), Billy Wyman am Bass, Dallas Taylor (Drums) und Pinetop Perkins (Piano). Eine tolle Zusammenstellung von Liveeinspielungen dieses Musikers! (BMG) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

 

Share on facebook
Share on twitter