altemaelze

Mirror Mirror

Eliane Elias

Eine perfekte Verschmelzung aus Contemporary Jazz, klassisch inspirierter romantischer Musik, angereichert mit kubanischen und brasilianischen Elementen.

ELIANE ELIAS, 1960 in São Paulo geboren, begann bereits im Alter von sieben Jahren klassisches Klavier zu lernen, stieß mit zwölf auf den Jazz und lehrte bereits mit 15 an einer der besten Musikschulen Brasiliens Klavier und Improvisation. Zwei Jahre später folgten die ersten Auftritte u.a. mit VINÍCIUS DE MORAES, ein Umzug nach New York, Auftritte mit STEPS AHEAD, Solo-Aufnahmen mit MICHAEL BRECKER, MICHAEL MAINIERI, PETER ERSKINE und EDDIE GOMEZ, STANLEY CLARKE, STEVE GADD… vier Goldene Schallplatten, Nummer 1 in den Jazz Charts für ihr 2019 erschienenes Album “Love Stories”, mehrere Grammys, sowie insgesamt 2,3 Millionen verkaufte Tonträger – eine erstaunliche Karriere für piano-orientierten Vocal-Jazz. Mit “Mirror Mirror” präsentiert ELIAS ihre erste Solo-Piano-Veröffentlichung seit “Solos And Duets” (mit HERBIE HANCOCK, 1995), genauer handelt es sich hierbei um ein Trio-Album. Auf den sieben Tracks spielt sie im Duett mit dem Kubaner CHUCHO VALDÉS und niemand Geringerem als der Jazz-Keyboard-Legende CHICK COREA, der im Februar diesen Jahres tragiserweise verstarb. Vier Tracks waren bereits aufgenommen – ELIAS nutzte die Gelegenheit der langjährigen Bekanntschaft mit VALDÉS zur Vollendung des Albums, da sie auch mit ihm schon länger eine Zusammenarbeit plante. “Mirror Mirror” ist nicht nur einer der Track-Titel, es steht auch für das Konzept des Releases: Zwei Klaviere, einander gegenüberstehend, gleich einer Spiegelung, in der die Inspiration zweier Künstler aufeinandertreffen. Eine perfekte Verschmelzung aus Contemporary Jazz, klassisch inspirierter romantischer Musik, angereichert mit kubanischen und brasilianischen Elementen – jeweils zwei verwandte Seelen gehen aufeinander ein, tauschen spontan Ideen aus, lassen etwas Neues und Eigenständiges entstehen. Gleichzeitig entspannend und aufregend ist “Mirror Mirror” ein Album an dem kaum jemand vorbeikommt, der dem zeitgenössischem Jazz-Piano zugetan ist. Sehr zu empfehlen! (Candid) TheRealPal

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter