altemaelze

Schloss 2 – Ready fo the show

Schloss

Eine obskure Band, die es wert ist wiederentdeckt zu werden.

Sechs Jahre nach dem Debüt „Weltschmerz“ von 1975 wurde überraschend das zweite Album „Schloss 2-Ready for the show“ der mir (und vermutlich vielen anderen auch) komplett unbekannten Band Schloss veröffentlicht. War der einzig bekannte Name der „Urband“ Klaus Luley, der später mit Tokyo und der Melodic Hard Rock Band Craaft, Karriere machte, blieb für das zweite Album nur noch die Rhythmusfraktion übrig, welches Dank des umtriebigen Neudi nun das Licht der Welt auf CD und Vinyl bei Golden Core erblickte. Für das Alter und den eher kleine Status der Band ist die Produktion wirklich sehr gut. Das Mastering von Neudi und Patrick Engel ist wie immer top. Drums und Bass legen ein sehr solides Fundament für die rockig/hardockig ausgelegten Songs in der Schnittmenge von Acts wie Status Quo oder auch Nazareth. Der Star des Ganzen ist aber die Gitarre, die wirklich tolle Melodien und Soli abliefert und den recht guten Sänger schön unterfüttert. Angefangen vom flotten Opener „The Tramp“ oder bei „Kick you out“ gibt es alles was das Hard Rock Herz begehrt. Dass man oft und gerne Status Quo gehört hat, belegt der schöne Boogierocker „Gimme Head“, der auch auf einem Quo-Album eine top Figur gemacht hätte. Das balladeske „Time is over“ macht, im Gegensatz zur Meinung an anderer Reviewstelle, eine gute Figur und erinnert mich total an „Every Rose has its Thorn“ von Poison auch wenn der Glam/Hard Rock noch einige Jahre entfernt war. Als Abschluss gibt noch eine furiose Cover Version des Ike & Tina Turner Klassikers „Nutbush City Limits“ mit rauher Dan McCafferty Gedächtnisstimme.  Fazit: Eine obskure Band, die es wert ist wiederentdeckt zu werden. Fünf Punkte von mir und somit ein Kauftipp. Vielleicht wird ja dann auch mal der Vorgänger veröffentlicht. Wäre interessant zu vergleichen wie sich die Band verändert hat. (Golden Core) HJH *****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter