turmtheater
theater-regensburg

39. Regensburger Stummfilmwoche: Zwischen Provinz und Metropole

10. bis 15. August im Arkadenhof des Thon-Dittmer-Palais

Beim Spielort gehen die Veranstalter des Arbeitskreis Film wieder in den Innenhof des Thon-Dittmer-Palais, natürlich mit den entsprechenden Hygieneregeln.

Seit 1982 gibt es die Stummfilmwoche und sie wird in ihrem 39. Jahr genauso wie vergangenes Jahr von Covid-19 durchgerüttelt. Doch die Veranstalter lassen wie letztes Jahr die Tradition nicht abreißen und die Stummfilmwoche 2021 in einer den aktuellen Umständen angepassten Form durchzuführen. Der „Markenkern“ – hochkarätige Live-Musik und eine Mischung aus Klassikern und unbekannten Perlen der Filmgeschichte – wird nicht angetastet. Neben den Stammmusikern des Aljoscha-Zimmermann-Ensembles und Vsevolod Pozdejev ist heuer der versierte Pianist Martin Rohrmeier sowie die Multiinstrumentalisten Bertl Wenzl und Rainer J. Hofmann mit an Bord. Beim Spielort gehen die Veranstalter des Arbeitskreis Film wieder in den Innenhof des Thon-Dittmer-Palais, natürlich mit den entsprechenden Hygieneregeln.

Hier ein Einblick ins Programm mit den sechs Aufführungen:

Dienstag, 10. August – DIE BERGKATZE (Ernst Lubitsch)

Live-Musik: Das Aljoscha-Zimmermann-Ensemble (München): Sabrina Zimmermann (Violine) und Mark Pogolski (Klavier)

Mittwoch, 11. August  – VAMPYR – Der Traum des Allan Gray

Live-Musik: Bertl Wenzl (Multiinstrumentalist)

Donnerstag, 12. August – DER GENERAL (Buster Keaton)

Live-Musik: Martin Rohrmeier (Piano)

Freitag, 13. August – ADIEU MASCOTTE

Live-Musik: Vsevolod Pozdejev (Piano)

Samstag, 14. August – FRAU IM MOND (Fritz Lang)

Live-Musik: Rainer J. Hofmann (Multiinstrumentalist)

Eine Veranstaltung im Rahmen des städtischen Jahresthemas „Nahsicht“. In Kooperation mit der Sternwarte Regensburg.

Sonntag, 15. August – BLACKMAIL (Alfred Hitchcock)

Live-Musik: Das Aljoscha-Zimmermann-Ensemble (München): Sabrina Zimmermann (Violine) und Mark Pogolski (Klavier)

 

 

Share on facebook
Share on twitter