powerconcerts
turmtheater

Summertime! Ein sommerlicher Tanzabend von Georg Reischl und Alessio Burani

Kritik der Premiere am 26. Juni im Regensburger Ostpark

Weitere Aufführungen am 2., 8., 9., 13 und 14. Juli, Vorstellungsbeginn 20.30 Uhr

Was für ein Premierenabend! Nachdem es fast die gesamte Woche pünktlich zum Feierabend geregnet hatte, präsentierte sich der Himmel trocken, sogar in angenehmem Weißblau, das wunderbar mit dem Bühnenbild harmonierte: „Summertime“ des Tanzensembles des Theaters kann als  gelungener Auftakt nach der langen coronabedingten Pause verbucht werden.  Georg Reischl und Alessio Burani teilten sich diesen Abend, jeder mit seiner eigenen Handschrift unter dem gemeinsamen Titel „Summertime“,  bezogen auf das Lied von George Gershwin sowie die wunderbare Interpretation von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“  in der Fassung von Max Richter.

Reischl war zuständig für Herbst und Winter und setzte diese Episoden eindrucksvoll um. Sein Konzept thematisierte die langen Kontaktbeschränkungen während der „dunklen Monate“. Die zehn Tänzer des Ensembles zeigten nach der langen Unterbrechung eine beachtliche Leistung. Die Hände in der Hosentasche vergraben, manchmal hüpften sie spontan heraus, um sofort wieder zu verschwinden und die Distanz zu den Mitmenschen zu wahren, sparsame Berührungen und Kontakte Rücken an Rücken spiegelten die Verhaltensregeln der vergangenen Zeit. Da konnte Alessio Burani mit den Themen Frühling –Sommer andere Ausdrucksformen finden. Weiche dynamische Bewegungen,  Hebefiguren und direkte Kontakte erweckten die Hoffnung auf eine wiederkehrende Offenheit und ungezwungene Leichtigkeit der kommenden Monate. Der Song „Summertime“ fungierte als Klammer zwischen den beiden Teilen und sorgte in den verschiedenen Interpretationen für „good feeling“ und den Wunsch, bald wieder ohne Beschränkungen den Sommer – und die Zukunft – genießen zu können.

Bleibt zu hoffen, dass bei der momentanen Wetterlage noch einige Vorstellungen auf der Open-Air-Bühne im Ostpark möglich sein werden, der übrigens eine ganz ausgezeichnete Wahl für eine Aufführungsstätte ist! Zu wünschen wäre es dem engagierten Tanzensemble und den Organisatoren des Theater Regensburg. (arm)

Fotokredit: Christina Iberl

Share on facebook
Share on twitter