concertbuero
byon

BUL’S BROTHERS

Bandfeature Juli 2021

Sie reihen mit spielerischer Lockerheit eine Vielzahl von Soul- und Rhythm & Blues-Klassikern aneinander und reißen damit auch die größten „Bewegungslegastheniker“ von den Stühlen.

Wer hätte das gedacht, als sich vor vierzehn Jahren diese Band zusammen fand, um in der Stadthalle zu Burglengenfeld das Licht der Liebe und der Musik in die Stadt zu bringen. Und zum ersten Konzert im November 2007 strömten bereits über 1000 Fans – was natürlich Anlass genug war, über weitere Konzerte nachzudenken. In den nächsten Jahren, von 2007 bis 2021, hat sich einiges geändert: Musiker kamen und gingen genauso wie Präsidenten und Bürgermeister. Die beiden Brüder und ihre Band sind sich jedoch treu geblieben. Diese BUL´s Brothers bieten eine abendfüllende Soul- und Rhythm&Blues-Revue nach der Vorlage der Figuren aus dem Kultfilm “The Blues Brothers” von 1980. Dabei verstehen sich die beiden Protagonisten Stephan „Kare“ Karl und Helmut „Hellmood“ Haider als das Oberpfälzer Pendant der Originale und stammen wie die gesamte “BUL’s Brothers Band” aus der Gegend um Burglengenfeld, kurz „BUL“ – damit ist der Name Programm.

Im Gegensatz zu ihren Kollegen aus dem Original mussten die zwei nicht so lange suchen, um ihre Band zu finden – Burglengenfeld und das Städtedreieck sind nicht so groß wie Chicago. Und doch haben sie eine perfekte Truppe zusammengestellt. Zu den Instrumentalisten gesellen sich noch zwei Damen am Gesang, die vor allem was für´s Ohr, aber im Gegensatz zu den beiden Brüdern, Gott sei Dank, auch was für´s Auge bieten! Die aktuelle Besetzung umfasst neben Haider und Karl noch Heiner Winkeler (Lead Guitar), Hans Deml (Guitar & Backing Vocals), Martin Höllriegl (Piano, Organ & Backing Vocals), Stefan Erras (Bass), Michael Buckley (Drums), eine sechsköpfige Bläsersektion mit Christoph Buckley, Andreas Wagner, Walter Lenk, Thomas Rappl, Bernhard Liebl und Theresa Fischer sowie Karin Kriner und Meliassa Metzka für die Background-Vocals. Bei ihren Shows lassen sich die BUL’s Brothers einiges einfallen, um bei den Zuschauern keine Langeweile aufkommen zu lassen. Erklärtes Ziel der BUL’s Brothers ist es jedoch in erster Linie, die Mission von Joliet Jake und Elwood Blues fortzuführen, und auch ihre bayerische Heimat auf das Kommen der bluesigen Erlösung vorzubereiten. Dafür reihen sie mit spielerischer Lockerheit eine Vielzahl von Soul- und Rhythm & Blues-Klassikern aneinander und reißen damit auch die größten „Bewegungslegastheniker“ von den Stühlen. Vielleicht sind sie im Laufe der eineinhalb Dekaden etwas runder geworden…nicht nur die Körper! Nein, auch die Shows der BULs Brothers. Trotzdem sind die Auftritte noch immer kraftvoll, immer mit vollem Einsatz und immer mit vollem Oberpfälzer Elan, der ihnen gottlob nie zum Verhängnis wird.

Zum Zehnjährigen kamen 2017 alle im VAZ zusammen, die den Weg und das Licht dieser Formation mit gestaltet haben, – und dazu der eine oder andere „Special Guest“. Und nächstes Jahr können sie dann den 15. Geburtstag der Band feiern. In den letzten eineinhalb Jahren waren die Jungs &Mädels aus der Oberpfalz aber zum Innehalten aufgerufen, covid-19 lies keine Konzerte mehr zu. Aber das ändert sich jetzt, die Inzidenzzahlen sind nach unten gegangen und Konzerte dürfen wieder stattfinden. Klar, dass die BUL‘s Brothers in den Startlöchern stehen, um wieder die hochheilige Fahne ihrer Botschaft von Musik und Liebe hoch zu halten. Und der Termin für die nächste Show steht bereits fest: am 14. August werden sie auf der Bühne im „Theaterzelt im Sommergarten“ auf dem Volksfestplatz in Burglengenfeld wieder abrocken mit einer Show, die trotz runder Körper die Ecken und Kanten aufblitzen lässt, die eine Band in diesem Alter braucht: verspielt, leidenschaftlich, voller Energie – und bereit, jetzt erst richtig durchzustarten! Denn noch immer gilt das Motto „It’s night, we are wearing original Ray Ban Wayfarer sunglasses and a black hat. So let’s go!”

Mehr Infos unter: http://www.bulsbrothers.de/

Fotokredit: Bandhomepage

 

Share on facebook
Share on twitter