altemaelze

Cellfire live

Cellfire

Wer diese CD haben will, möge die Band direkt dann bei Facebook kontaktieren

Die Oberpfälzer Band Cellfire aus dem schönen Städtchen Schwandorf spielte im Oktober 2020 im Rahmen der Veröffentlichung ihrer dritten EP „Soulmate“ eine Livestreaming-Konzert, welches nun auch als Konserve in Form einer CD vorliegt. Enthalten sind hier alle fünf Songs dieser EP sowie vier weitere aus den ersten beiden EPs „Cellfire“ und „Dance“, die ich alle nicht kenne, obwohl ich die Band vermutlich 2019 auf dem Pösinger Open Air gesehen habe. Die Soundqualität ist für eine eher kleine Band echt in Ordnung, die Songs gehen schön ins Ohr (bis auf den eher lahmen Einstieg „Ghosts“ mit seiner leider öden Gitarrenarbeit). Musikalisch bewegt man sich in der Schnittmenge von Grunge, Alternative Rock und Balladen („Castles“ und „Grey“). Aus dem Rahmen fällt hier das bluesige „Gambling with Satan“. Die anderen Einflüsse wie Dancebeats, Funk und Disco, wie in der Website zu lesen, sind zumindest hier nicht zu finden. Die Gitarrenarbeit ansonsten ist echt gut geworden. Schöne Soli, gutes Riffing. Die Rhythmusfraktion legt ein schön solides Fundament und der Sänger ist richtig gut und erinnert zumindest mich an eine Mischung aus Eddie Vedder, Layne Staley und Feargal Sharkey. An den Ansagen kann man aber gerne noch etwas feilen. Ich fand die CD echt unterhaltsam und bin mal gespannt, wie sich die Band hier weiterentwickelt. Bis dahin gibt es mal sehr solide viereinhalb Punkte von meiner Seite. Wer die CD haben will möge die Band direkt dann bei Facebook kontaktieren. (Eigenvertrieb) HJH

****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter