altemaelze

I Be Trying

Cedric Burnside

Das ist moderner, kühner Black American Sound, der die Klanglandschaft erweitert und gleichzeitig seine Wurzeln respektiert und ehrt!

„I be trying“ mag der Titel des neuen Albums des zweifach GRAMMY-nominierten CEDRIC BURNSIDE sein, aber es ist auch ein Statement in einer Zeit, in der viele von uns entdeckt haben, was „der Blues“ wirklich bedeutet. Aufgenommen an drei Tagen in den Royal Studios in Memphis (dem Heimatstudio von AL GREEN und Hi Records in den 60er und 70er Jahren), ist dieses Album das ultimative Statement eines von der Kritik gefeierten Künstlers, der den Mantel des Mississippi Hill Country Blues mit Stolz um die Welt getragen hat. Über dreizehn Tracks hinweg vermittelt BURNSIDE seine unverfälschte, aber ungehemmte Wahrheit mit einer blitzenden Gitarre und einem tiefen Schlagzeug – ein Sound, der in seiner Seele geboren wurde, sich aber auf der Straße entwickelt und perfektioniert hat. Aber egal, wie weit er reist, der rechtschaffene Sound, den er macht, kann nur von einem Ort kommen. Der 42-jährige Burnside wurde im Blues ebenso geboren wie im Funk, Rock, Soul und Hip-Hop. Diese letztere Sensibilität spiegelt sich in seiner Arbeit wider, da er den Hill Country Blues in Grooves treibt, die sich leicht für einen dringenden, modernen Moment eignen. Er ist der Sohn des Blues Drummers Calvin Jackson, aber er ist auch der Enkel seines Großvaters R.L. Burnside, mit dem er bereits im Alter von 13 Jahren unterwegs war und Schlagzeug spielte. Er wurde von der Musik und der Straße aufgezogen und entwickelte die nächste, elektrische Generation des Hill Country Rufs und Sounds. Den er in dem über ein Jahrzehnt, in dem er mit ihm spielte, so genau studierte, dass er ihn besser kannte als sich selbst. „I be trying“ ist der Sound des modernen Mississippi. Produziert von Boo Mitchell („Uptown Funk“), einem Memphis-Soul-Pionier der zweiten Generation, und mit Gastauftritten von Luther Dickinson (NORTH MISSISSIPPI ALLSTARS) und Zac Cockrell (BRITTANY HOWARD), nimmt „I Be Trying“ den Sound auf, den BURNSIDE von seinem Großvater, der Blues-Legende R.L. BURNSIDE, gelernt hat, und interpretiert ihn neu in einen modernen, kühnen Black American Sound, der die Klanglandschaft erweitert und gleichzeitig seine Wurzeln respektiert und ehrt. (Cargo) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

 

 

 

Share on facebook
Share on twitter