turmtheater
theater-regensburg

Gerhard Polt & die Well Brüder aus’m Biermoos

15. und 16. Oktober, Regensburg, Audimax, jeweils 20 Uhr

Im Doppelpack an zwei Tagen!

Diese Auftritte im Regensburger Audimax versprechen einen unterhaltsamen “Bairischen Abend” der besonderen Art. Der Menschenkenner Polt besiegelt die Abgründe des “Bayern an sich” und die drei Sprosse der Großfamilie Well nehmen in bewährter Biermösl-Tradition das politische Geschehen Bayerns und den Rest der Welt aufs Korn. Unter Zuhilfenahme unzähliger Instrumente decken sie Heimatverbrechen aller Art auf und blasen denen “da oben” gehörig den Marsch, ohne dabei die “da unten” zu verschonen. Zusammen machen die vier jeden ihrer Auftritte zu einem Mordsgaudium für das Publikum und für sich selbst.

Kaum ein anderer kennt die Abgründe des “Bayern an sich” besser als der Menschenkenner Gerhard Polt. Weshalb er in seinem “Panopticum Bavaricum” mit traumwandlerischer Sicherheit hinter bayerischer Kraftmeierei stets auch die Zerrissenheit des bayerischen Wesens zwischen Spießertum und Anarchie aufzudecken vermag. So wird jeder Abend mit dem Satiriker und Chronisten zu einem Bayerischen Abend der besonderen Art fernab von weiß-blauer Weißwurstidylle und Bierseligkeit.

Christoph und Michael Well (Biermösl Blosn) haben mit ihrem Bruder Karl Well (Guglhupfa) die neue Formation “Well-Brüder aus´m Biermoos” gegründet. Die drei Sprosse der Großfamilie Well nehmen in bewährter Biermösl-Tradition das politische Geschehen Bayerns und dem Rest der Welt aufs Korn. Unter Zuhilfenahme unzähliger Instrumente wird der Darm des Ministerpräsidenten gespiegelt, die Situation unserer Milchbauern ausgemolken, geschuhplattelt, gejodelt und gestanzelt. Sie decken Heimatverbrechen aller Art auf und blasen denen “da oben” gehörig den Marsch, ohne dabei die “da unten“ zu verschonen.

 

Share on facebook
Share on twitter