altemaelze

Born A Loser

Myd

Ein Release, das Laune macht: Gute. Nachdenkliche. Hypnotische. Und. Und. Und. Loser my ass – Born A Winner!

Holla, da lässt sich aber jemand Zeit mit dem Intro… und es dauert auch etwas bis sich deutliche Vocals aus dem Background erheben, aber dann… aber dann! MYD stammt aus Lille, ist bereits seit zehn Jahren als Musiker tätig, allerdings nicht als Solo-Artist. Er war an Produktionen und Remixes für KANYE WEST, DUA LIPA, BRODINSKI und THEOPHILUS LONDON beteiligt – nun, nach der ersten Single “Let You Speak”, erscheint sein Debüt – und was für eins! Bei Discogs.com wird das Ding unter ‘House’ eingeordnet… dem widerspricht der Rezensent. Dies ist… ja, schon etwas House, aber dies ist… Pop! Pop, wie ihn nur die Franzosen hinbekommen… mit Hooklines, aber auch mit Ecken, Kanten, Brüchen, Sound-Spielereien, euphorischen 70er-Disco-Strings, eiernden Taperecorder-Gitarrenschleifen, Jazz-Akkorden, Funk-Gitarren, Filter-Tricks… und! und! und! Also ich gebe mal kurz die Richtung an: Wenn Daft Punk “akustischer” arbeiten würde, dann wäre die Distanz zu MYD nicht weit – allerdings ist MYD alles mögliche, nur kein Copycat… Ein Release, das Laune macht: Gute. Nachdenkliche. Hypnotische. Und. Und. Und. Loser my ass – Born A Winner! (Ed Banger Records) TheRealPal

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter