altemaelze

She Walks In Beauty

Marianne Faithfull with Warren Ellis

Wahrlich ein zeitgemäßes Album zwischen Feststellung und Ermutigung!

Was für ein Leben: Klosterschule, Swinging Sixties, As Tears Go By, Jagger, Absturz, Sucht, Obdachlosigkeit, Suizidversuche, Anorexie, Hepatitis, Brustkrebs… Long Covid. Was für eine Stimme: Auf ihrem Comeback-Album ‘Broken English’ (1979) nahm sie sich die etwas melancholische Shel-Silverstein-Nummer ‘The Ballad Of Lucy Jordan’ vor und verwandelte das Ding in ein Dokument eines geplanten Selbstmords der Akteurin. Das Titelstück des Albums erzeugt nach all den Jahren noch Gänsehaut – nur durch diese Stimme. Eine Stimme, der durch das Virus die Fähigkeit des Gesangs genommen wurde. MARIANNE FAITHFULL nutzt deshalb diese einzigartige Stimme zur Rezitation und erfüllt sich auf ‘She Walks In Beauty’ einen lang gehegten Wunsch: Poesie der englischen Romantik, verbunden mit Musik. Diese Stimme: Shelley, Keats, Byron, Wordsworth, Tennyson und Thomas Hood erheben sich aus verstaubter Vergangenheit und werden lebendig, sind und waren schon immer ein Teil dieses einzigartigen Künstlerlebens. All dies getragen durch WARREN ELLIS’ Ambient-Soundcollagen, unter Mitwirkung von NICK CAVE, BRIAN ENO, VINCENT SÉGAL und HEAD. Schwingt hier Altersweisheit mit? Vielleicht. Kraft schwingt mit. Unbeugsamkeit, auch Trotz. Wahrlich ein zeitgemäßes Album zwischen Feststellung und Ermutigung. Das Artwork enthält die vollständigen Texte der Gedichte sowie Kommentare – dieses Release ist ein Must-Have.(Panta Rei/BMG) TheRealPal

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter