altemaelze

How blue can you get

Gary Moore

Tief in den Archiven der Moore-Familie sind einige bisher ungehörte und unveröffentlichte Deep Cuts und Alternative Versionen aufgetaucht.

Am 30. April wird ein neues Album mit dem Titel „How Blue Can You Get“ mit bisher unveröffentlichtem Material des vor zehn Jahren verstorbenen Gary Moore veröffentlicht. Diesen Monat jährt sich der tragische Tod des nordirischen Musikers bereits zum zehnten Mal. Er hinterließ einen unglaublich beeindruckenden Backkatalog. Dazu zählen Soloalben wie ‘Still Got The Blues’ (1990), ‘Blues for Greeny’ (1995) oder sein erster Nummer-Eins-Erfolg ‘Wild Frontier’ (1987), aber auch als Bandmitglied von Thin Lizzy, Skid Row und  Colosseum II, hinterließ Moore ein Vermächtnis, das nur von wenigen anderen übertroffen wird. Tatsächlich ist Gary Moore einer der verstorbenen Gitarristen und Sänger, die mir persönlich am meisten fehlen. Als Opener startet gleich mal “I´m tore down” in einer genialen Version, die sicher live so eingespielt wurde. Gary Moores Ton und Spiel ist einzigartig, „flawless” und immer on point. “Steppin´out” ist ein Instrumental, gefolgt von “In my dreams”, das stark an „Parisienne Walkways“ erinnert – eine grandiose Ballade, die ich als eingefleischter Gary Moore nur lieben kann. Hier zeigt sich, dass Gary auch ein begnadeter Sänger war. Mit “How blue can you get” folgt ein klassischer Blues, gefolgt von “Looking at your picture” – sehr interessanter Song im klassischen old school blues Style. So hat man GM sicher auch noch nicht gehört. “Love can make a fool of you” und “Living with the blues” sind Mega Balladen (ersteree erinnert an “Still got the blues” aber auch irgendwie nicht) mit Hit Potenzial. Acht brilliante Blues Nummern wurden in den Archiven der Moore-Familie ausgegraben – hoffentlich kommt hier noch mehr. “How Blue can you get” ist ein Juwel des Vermächtnisses des großen Gary Moore und zeigt – so einen wird es nie wieder geben. Pflicht-Album, kaufen, zuhören und genießen. Auch hier gebe ich eine seltene sieben Sterne-Wertung. (Provogue) FuD *******  

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter