altemaelze

Two Places

Brussels Jazz Orchestra

Ein wirklich schönes Release, das durchaus Berührungsängste vor dem bösen J-Wort zu nehmen imstande ist und sowohl bei HipHop-Anhängern als auch bei Jazzheads seinen wohlverdienten Platz finden sollte

Dieses ‘Orchester’, genauer: Big Band, besteht bereits seit 1993, veröffentlichte bislang 21 Alben und ist das einzige (!) größere professionell arbeitende Jazz-Ensemble Belgiens. Mit ‘Two Places’ überschreitet die Formation so manche Grenzen: Intensiv und gleichzeitig relaxt präsentierter zeitgemäßer Bigband-Sound trifft auf Rap (ZEDIAM), Soul Vocals (MONIQUE HARCUM) und Hip Hop (DJ GRAZZHOPPA). “Elektrische Verstärkung” erhält das Ganze zusätzlich durch ERIK RADEMAKERS (E-Bass) und DAVID THOMAERE (Keyboards). Für das BRUSSELS JAZZ ORCHESTRA ein neuer und gewagter Schritt – die Uniqueness, die im Presseinfo angekündigt wird würde ich aber etwas relativieren. Anyway: Ein wirklich schönes Release, das durchaus Berührungsängste vor dem bösen J-Wort zu nehmen imstande ist und sowohl bei HipHop-Anhängern als auch bei Jazzheads seinen wohlverdienten Platz finden sollte. (Brussels Jazz Orchestra) TheRealPal

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

Share on facebook
Share on twitter