altemaelze

Symmetry

Saga

Ein Album, das ein völlig neues Saga-Hörerlebnis bietet, indem es komplexe und anspruchsvolle Arrangements mit bekannten Melodien und Klängen bündelt.

Seit mehr als 40 Jahren kennen wir Saga als mitreißende Progressive-Rock- und Neo-Prog-Band. Wenn eine Band wie die Kanadier dann alte Sachen neu einspielt, ist das immer so eine Sache: haben sie nichts Neues, gehen ihnen die Ideen aus. Bei diesem Output ist es anders: Nach einer Akustik-Tournee in den Jahren 2019 und 2020 gingen Saga direkt ins Studio, um diese neuen Eindrücke festzuhalten – das Ergebnis: Ein Album, das ein völlig neues Saga-Hörerlebnis bietet, indem es komplexe und anspruchsvolle Arrangements mit bekannten Melodien und Klängen bündelt. „Symmetry” gibt dem Hörer die Möglichkeit, Saga-Klassiker wie “Wind Him Up”, “Say Goodbye To Hollywood” oder “Tired World” noch einmal ganz neu zu erkunden und zu entdecken. Die Musiker haben es geschafft, mehr als nur neue Versionen ihrer Songs zu kreieren; sie haben eine komplett neue Klangwelt mit Streichinstrumenten wie Cello und Fiddle geschaffen, die die Fans einlädt, tiefer in das komplexe musikalische Phänomen Saga hier detailgetreu akustisch einzutauchen. Dazu Ian Crichton über dieses Album: „Nachdem wir für uns selbst, Saga, auf unserer Europatournee akustisch ‘eröffnet’ hatten, war die Entscheidung geboren, ein akustisches Album aufzunehmen. Das ist Saga mal ganz anders!  Wir haben aus Ontario, Kanada, Shane Cook auf der Fiddle und Stefany Seki, Beth Silver am Cello eingeladen, um uns bei unserer Abseits-Interpretation von Musik, die wir seit Jahren spielen, zu begleiten. Wir hatten viel Spaß dabei! Saga akustisch!?!?!?!… das ist wahre Konstruktionsarbeit für einen E-Gitarristen.“ Und da hat er einfach recht, die Band zeigt sich hier von einer ganz anderen Seite und überzeugt voll! (earMUSIC) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

 

Share on facebook
Share on twitter