altemaelze

Mountain of sugar

Heavy Feather

Dieser Vierer spielt allerfeinsten 70ies Retro Rock.

Retro-Bands mit Frauen am Mikro sind derzeit angesagt, man denke nur an Taming the Shrew aus Regensburg, oder Combos wie Blues Pills oder Pristine aus Skandinavien. Und aus Schweden kommen auch Heavy Feather, ein Quartett aus Stockholm um die Sängerin Lisa Lystam sowie Matte Gustafsson (Guitars), Ola Göransson (Drums) und Morgan Korsmoe am Bass. Besonders Lisa Lystam und Gitarrist Gustafsson sind in diesem Umfeld sehr aktiv und keine Unbekannten. Die junge Sängerin Lisa Lystam hat momentan die Sängerposition bei der Retro Rock-Legende Siena Root inne und sie ist außerdem mit ihrer eigenen Bluesband, der Lisa Lystam Family Band, unterwegs. An ihrer Seite in allen drei Bands bedient Matte Gustavvson die Leadgitarre. Und genau wie Siena Root stecken Heavy Feather musikalisch knietief in den 70ies. Auf ihrem Debütalbum „Debris & Rubble“ findet sich roher, erdiger Riff Rock, der im Fahrwasser von Blues und Southern Rock fischt und dieser Sound bestimmt auch ihren neuen Longplayer. Der Vierer spielt auch hier allerfeinsten 70ies Retro Rock. Lisa Lystam, die in Schweden als neue Blues Sensation gehandelt wird, und ihre Kollegen bringen den rauhen, authentischen, Heavy-Riff-Rock inspirierten Sound ihrer Lieblingsbands wie Free, Cream oder Lynyrd Skynyrd zum Leben, verbunden mit eigenen, modernen Elementen. Im Vergleich zum Debut kommen die elf neuen Tracks noch roher und heavier rüber mit einem leichten Psychedelic-Touch. Lisa Lystam & Co, die 2017 zum ersten Mal zusammen spielten, beweisen mit ihrem Zweitling einmal mehr, dass sie das richtige Feeling und Können haben, um den 70er Sound mitreißend zu interpretieren. Tolle Scheibe! (The Sign Records) P.Ro

*****/*

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter