altemaelze

Six dusty winds

Ivy Gold

Der Style ist “Contemporary Blues Rock” wobei der Blues hier fehlt. Zehn Songs sind auf “Six Dusty Winds” vertreten, jeder einzelne mit einem guten Riff oder Gitarrensolo – leider sind die guten Ansätze aber nur kurz vorhanden

Ivy Gold ist eine neu gegründete Formation um die Sängerin Manou – leider gibt es zu ihr keine weiteren Informationen im Netz. Sebastian Eder, Gitarrist, zwölf Jahre aktiv bei der Hard Rock- und Heavy Metal-Band Avalon, Musikmanager, Komponist, Produzent und, um es abzukürzen, Selfmade-Man im Musikbusiness – schreibt ein paar Songs. Einfach so, aus Spaß an der Freude. Die Rohversionen spielt er der Sängerin Manou vor. Gemeinsam arbeiten sie diese Songs aus und holen sich Unterstützung vom US-amerikanischen Spitzendrummer Tal Bergman, Bassist Kevin Moore und Pianist und Keyboarder Anders Olinder (spielte u.a. mit Glenn Hughes und Amy Winehouse) für das Album auch in´s Boot. Es ist offen, ob diese Besetzung so auch live performen wird. Was ein großes Plus wäre, denn das Einzige, was diese Songs retten kann, ist eine solide Band. Der Style ist “Contemporary Blues Rock” wobei der Blues hier fehlt. Zehn Songs sind auf “Six Dusty Winds” vertreten, jeder einzelne mit einem guten Riff oder Gitarrensolo – leider sind die guten Ansätze aber nur kurz vorhanden. Sebastian Eder wertet alle Songs auf und macht einen richtig guten Job, auch der Rest der Musikanten liefert solides Können, was aber die Songs leider nicht retten kann. Manou hat eine tolle Stimme ohne Zweifel, leider weiß sie diese nicht gut einzusetzen und schafft es nicht, mich mitzunehmen. Gesanglich fehlt mir das Timing und wenn wir mal den Blues als Beispiel nehmen – das Feeling. Eine gute Stimme ist das eine, einen Song gut zu interpretieren das andere. So plätschert das Album dahin – irgendwie nicht schlecht – aber auch nicht wirklich gut. Es fehlt die Hookline, keiner der Songs bleibt mir im Ohr oder gibt mir den Anstoß ihn nochmal anzuhören. Wäre nicht die wirklich gute Arbeit der Band, hätte ich nach dem dritten Song abgeschaltet. (Golden Ivy Records) FuD

***

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter