altemaelze

In One Room

Chris Mayer & The Rockets

Es ist ehrliche Musik, die als Ohrwurm ankommt – und als gutes Gefühl bleibt. Nach zehn handgemachten Songs ist unbestritten, dass die vier Jungs aus dem Münchner Umland ihre Musik mit Leben füllen.

„Wir verändern die Welt nicht mit unserer Musik – wir machen sie aber ein Stück besser.“ unter diesem, durchaus anspruchsvollen Motto gehen CHRIS MAYER & THE ROCKETS auf die Bühne. Die vier Münchner Daniel Jaud, Basti Pilous, Wolfi Müller und Chris Mayer haben sich dem Feelgood-Folk-Pop – ein Zusammenspiel von Indie-Pop, bluesigen Sounds und Singer-Songwriter-Musik – verschrieben. Wer ihre Musik hört, denkt an eine der besten Folgen von OC California, einen Roadtrip mit Freunden oder den Lieblings-Highschool-Film aus den späten 90ern. Für das besondere Etwas wurde das Album auf Tape gemastert. „In One Room“ ist ein Album voller Liebe, Karma, Chancen, besten Freunden, einem gebrochenen Herzen und Lebenswandel – ständig auf dem Weg hin zum Feelgood-Folk-Pop-Gefühl.

Mit „Autumn Riot“ ist einer der stärksten Songs aus Chris Mayers Songwriter-Feder der erste Song der Albums. Der Rhythmus eingängig, der Refrain mit der Extra-Portion Glücksgefühl – ein Song vor allem für die Menschen, die sich durch die kalte Jahreszeit kämpfen und sich wieder auf die Frühlings-Sonne freuen. Einer der aussagekräftigsten Songs auf dem Album ist „You Are“. Gerade in dieser besonderen Zeit ist es wichtig, den Menschen um sich herum zu sagen, dass sie toll sind, großartige Dinge tun oder man einfach nur dankbar für einen ist. Genau das ist die Message, die CHRIS MAYER & THE ROCKETS mit „You Are“ transportieren wollen. Der Track „Change“ vereint alle musikalischen Elemente der Band. Ein Britpop-Fan findet seinen Lieblingsteil im Song genauso wie der Blues-Rocker oder Freund ehrlicher Singer/Songwriter-Musik. Chris Mayer ist schon vorher als Singer/Songwriter unterwegs gewesen. Erste Erfolge waren Airplay bei Bayern3 als „Bayern-Demo der Woche“ und viele Auftritte, unter anderem in der Hamburger Prinzenbar im Vorprogramm der amerikanischen Songwriterin Nataly Dawn. Nach drei Single-Auskopplungen gehen diese Youngster aus Bayern heuer mit ihrem ersten Album „In One Room“ an den Start. Live eingespielt im Studio bei Hicktown Records, geht kein Stück Echtheit in den Songs verloren.

Was die Musik der Vier so besonders macht? Alle vier Musiker kommen aus jeweils einem anderen Musik-Universum. Während Basti im Indie-Brit-Pop zuhause ist, lässt Daniel seine Liebe für den Blues-Rock in die Songs einfließen. Wolfi begeistert mit seiner Technik als versierter Prog-Metal-Schlagzeuger und Chris bringt den handgemachten Singer-Songwriter-Stil mit in die Band. Mitunter entdeckt man seine eigene Geschichte in den Songs. Es ist ehrliche Musik, die als Ohrwurm ankommt – und als gutes Gefühl bleibt. Nach zehn handgemachten Songs ist unbestritten, dass die vier Jungs aus dem Münchner Umland ihre Musik mit Leben füllen. (Hicktown Records) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

 

Share on facebook
Share on twitter