ostentor
kinos-andreasstadel

Keine Zeit zu sterben

Regie: Cary Joji Fukunaga

Es ist das 25. Bond-Abenteuer und zum letzten Mal mit Daniel Craig in der Hauptrolle.

Zum letzten Mal mit Daniel Craig in der Hauptrolle in diesem 25. Bond-Abenteuer. Und dieser Blockbuster sollte schon längst im Kino sein, deshalb gab’s bislang schon mehr als eine covid-19-bedingte Verschiebung der Premiere. Statt im November 2019 ins Kino zu kommen, soll es jetzt nach mehrfachen Verschiebungen am 31.März 2021 soweit sein, doch in der Branche wird gemunkelt, dass gar eine Nachhintenverlegung nach 2022 diskutiert wird. Am Schluss kommt er gar gleich als Stream auf die Glotze. Inzwischen muss sogar nachgedreht werden, denn Bond-Movies sind ja auch tolle Werbeträger. Das Problem: Die Produkte im neuen Streifen haben schon einige Jahre auf dem Buckel, schließlich wurde der 25. Bond bereits Anfang 2019 gedreht. Für die Sponsoren ein Ärgernis, denn ihre im Film zu sehenden Luxus-Produkte sind zum Teil schon wieder veraltet. Also wird jetzt „nachgedreht“ mit aktuellen Produkten. Doch sei’s drum, hier ist die Story:

Eigentlich wollte James Bond mit seiner großen Liebe Madeleine Swann (Léa Seydoux) seinen Ruhestand genießen und ein normales Leben führen. Doch Bonds alter Kumpel, CIA-Agent Felix Leiter (Jeffrey Wright), holt ihn zurück in sein altes Leben. Leiter braucht Bonds Hilfe, um einen entführten Wissenschaftler, Valdo Obruchev (David Dencik), zu retten. Die Mission erweist sich als heimtückisch und Bond muss bald erfahren, dass der so gefährliche wie mysteriöse Safin (Rami Malek) im Hintergrund die Strippen zieht. Safin verfügt über gefährliche neue Technologie. Ein letztes Mal muss Bond sich auch seinen Widersachern von Spectre stellen und dabei erkennen, dass Ernst Stavro Blofeld (Christoph Waltz) selbst aus dem Gefängnis heraus noch über Einfluss verfügt. Den neuen Gegner kann Bond nicht alleine besiegen und so braucht er unter anderem die Hilfe der neuen Doppel-Null-Agentin Nomi (Lashana Lynch) und der CIA-Agentin Paloma (Ana de Armas). Das verspricht jede Menge Action!

 

Share on facebook
Share on twitter

Mehr