concertbuero
byon

MORE THAN NEIGHBOURS

Bandfeature Februar 2021

Angefangen haben sie als Duo, jetzt sind sie ein Vierer!

„more than neighbours“ entstand als Duo mit Christoph Meier und Leonard Ritschel. Beide trafen sich an der Uni Passau, wo sie studieren. Aufgrund der dortigen Wohnsituation als Nachbarn und der gemeinsamen Liebe zur Musik gründeten Meier (cello/git./voc.) und Ritschel (piano/merlin/voc.) ihre Band „more than neighbours“. Die beiden Singersongwriter komponieren und arrangieren zweistimmig und mit individueller Instrumentenkombination unter Einfluss diverser Genres. So integrieren sie Elemente aus Indie, Folk, Jazz, Blues und Funk in ihre Musik. Und musikalisch sind sie seit frühester Kindheit.

Leonard Ritschel, gebürtiger Rosenheimer, begann mit fünf Jahren mit dem Klavierunterricht bei seiner Mutter und besuchte das musische Ignaz-Günther-Gymnasium in Rosenheim. Unter der Pianistin Olga Bolocan-Töppel stärkte er dort im Rahmen einer klassischen Ausbildung seine musikalischen Fähigkeiten, welche er in Form des Solokonzerts “Rhapsody in Blue” (George Gershwin) mit Orchesterbegleitung unter Beweis stellte. 2014 absolvierte er das Abitur und schloss im Aditumsfach Musik mit ausgezeichnet ab. Zu Beginn seiner Gymnasialzeit lernte er zudem Klarinette und nahm an Jugend-musiziert-Wettbewerben teil.

Christoph Meier, geboren in Regensburg, begann im Alter von sechs mit dem Klavierunterricht. Mit elf wechselte er zu Cello als Hauptinstrument und genoss eine klassische Ausbildung bei Cornelie Bergius und Johannes Klier. 2015 absolvierte er mit Musik als Aditumsfach (Cello) das Abitur am Werner-von-Siemens Gymnasium. Während der Mittel-/Oberstufe lernte er Saxophon und aufgrund der väterlichen Passion begleitete ihn seit jeher das Gitarrenspiel, welches zur ebenbürtigen Leidenschaft zum Cellospiel aufstieg. Nach dem Abitur war er Cellist im Sinfonieorchester am Singrün, und seit 2015 spielt er mit seinem Vater, dem Gitarristen Hans “Yankee” Meier, im Duo Father and Son.

2019 haben sie als Duo ihr Debut-Album „Schiller X Nibelungen“ veröffentlicht. Zweistimmig à la Simon & Garfunkel erweitern die beiden jungen Musiker auf diesem Longplayer das Genre Folk um virtuose Einflüsse aus dem Jazz und Blues. Und ihr Sound kommt auch beim Publikum an, die Sendereihe “Musik für Bayern” auf Bayern 2 stellt in einem “Steckbrief des Monats” regelmäßig Entdeckungen aus der bayerischen Musikszene vor. Im August war der Steckbrief ihnen gewidmet und bei der Wahl für die besten drei Bands 2020 wurden „more than neighbours“ auf den dritten Platz gewählt. Der BR produziert – als Belohnung – mit ihnen im Januar, unter strenger Einhaltung aller Corona-Vorschriften, eine professionelle Audio- und Videoaufnahme. Inzwischen haben sie auch ein zweites Album eingespielt, das Anfang 2021 erschienen ist: „daydream at night’ ist der Titel für dieses zweite Studio-Album, und aus dem Duo ist inzwischen eine vierköpfige Band geworden. Alban Luis (Bass) und Ben Kopfnagel (Schlagzeug) sind dazu gekommen und auch auf dem Longplayer zu hören. Bei den Aufnahmen wurden sie noch von Robert Hasleder an der Mandoline unterstützt. Als vollständiges Quartett nehmen sie mit ihren neuen Songs das Publikum an die Hand und entführen es in mehrstimmige Sphären ihrer eigenen Kompositionen und Arrangements. Dabei präsentieren sie eine harmonische Fusion aus Folk, Indie, Jazz und Latin.

Eigentlich sollte das neue Album bereits im Januar mit einem Konzert in der Alten Mälzerei vorgestellt werden, covid-19 hat das verhindert. Der neue Termin ist jetzt am 12. Mai! Und am 7. Februar gibt’s auf BR2 ab 19 Uhr eine Sendung mit der Band. Also Termine vormerken!

Mehr Infos unter: https://morethanneighbours.com/de

Share on facebook
Share on twitter