Seit Mitte März letzten Jahres sind die Clubs geschlossen und im April kam das „Verbot von Großveranstaltungen bis Ende August“ – als ein Ergebnis der Konferenz vom 15. April zwischen den Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzlerin Angela Merkel. In diesen Zeiten von Corona steht die “Livebranche” damit am Abgrund! Für den Kulturbetrieb artet dieser Corona-Ausnahmezustand zunehmend in eine Katastrophe aus. Die Hoffnungen, dass ab Herbst auch “indoor” wieder gerockt werden darf, auf kleinen und großen Bühnen, haben sich nicht erfüllt. Die Veranstalter haben Konzepte für Konzerte in Hallen und Clubs, bestuhlt mit Abstand und Hygiene-Konzept, erarbeitet. Gutes Beispiel ist Power Concerts mit den Veranstaltungen im „Airport“ in Obertraubling. Im Herbst sollte es losgehen. Doch daraus wurde nichts, denn inzwischen gibt es seit November einen neuen Lockdown, der garantiert bis ins Frühjahr 2021 anhalten wird. Deshalb gibt’s derzeit keine Konzerttipps!