altemaelze

Evil Or Divine: Live In New York City

Dio

Es war am 13. Dezember 2002 als Ronnie James Dio, der “kleine Mann mit der großen Stimme”, im Roseland Ballroom in New York City auf der Bühne stand, im Gepäck das neue Album “Killing the Dragon”. Mit ihm auf der Bühne standen Doug Aldrich (Gitarre), Jimmy Bain (Bass), Simon Wright (Drums) und Keyboarder Scott Warren.

Es war am 13. Dezember 2002 als Ronnie James Dio, der “kleine Mann mit der großen Stimme”, im Roseland Ballroom in New York City auf der Bühne stand, im Gepäck das neue Album “Killing the Dragon”. Mit ihm auf der Bühne standen Doug Aldrich (Gitarre), Jimmy Bain (Bass), Simon Wright (Drums) und Keyboarder Scott Warren. Dieses Konzert wurde aufgezeichnet, erschien zuerst als DVD und dann 2005 auch auf CD. Die Palette des Meisters umfasste neben RAINBOW/DIO-Klassikern wie z.B. „Don’t talk to strangers“, „Holy Diver“ oder „The last in line“ auch die Black Sabbath-Songs „Heaven and hell“ und „Children of the sea“, dazu kam Material des neuen Albens wie „Push“ und der Titeltrack „Killing the dragon“ und auch seltener dargebrachte Schmankerln. Der Sound stimmt, das Publikum feiert hörbar ab, die Stimmung ist – wie bei DIO gewohnt – hervorragend. Lange war diese Live-Veröffentlichung nicht mehr verfügbar gewesen, jetzt kommt ein Re-Issue als Doppel-CD und erstmals auch als 3fach Vinyl. Enthält jetzt die gesamte Live Show mit 17 Tracks, inklusive einer unveröffentlichten Version von „Lord Of The Last Day“ und einem unfassbaren Drum-Solo von Simon Wright, welches nicht auf der ursprünglichen Veröffentlichung enthalten war! Naturlich wurde alles neu gemastert und hat ein neues Cover Artwork. Die 3LP Vinyl Version enthält außerdem vier Bonustracks aus Studioalben von 1996-2004 – „This Is Your Life“ (von Angry Machines), „Fever Dreams“ (von Magica), „Push“ (von Killing The Dragon) und „The Eyes“ (von Master Of The Moon). Wer die alte Veröffentlichung bereits hat, muss die Neuauflage nicht unbedingt auch noch besitzen, ansonsten lohnt sich diese Anschaffung, denn es ist auch 2021 noch faszinierend mit welchem Feuer Dio seine Hits damals rüberbrachte. (BMG Rights) P.Ro

*****

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter