altemaelze

Beast Must Regret Nothing

The Devils

Switchblade Erika und Gianni Blacula sind ein bemerkenswert stilsicheres Trash-Rockabilly-Country-Rrrock-Duo aus Italien. Nach zwei großartig wüsten Platten, die von Garage-Mastermind Jim Diamond produziert wurden, sind die DEVILS mit dem neuen Werk „Beast Must Regret Nothing“ zurück.

Switchblade Erika (Gesang, Schlagzeug) und Gianni Blacula (Gitarre, Gesang) sind ein bemerkenswert stilsicheres Trash-Rockabilly-Country-Rrrock-Duo aus Italien, genauer gesagt aus Bella Napoli. Nach zwei großartig wüsten Platten, die von Garage-Mastermind Jim Diamond produziert und über Voodoo Rhythm Records veröffentlicht wurden (ganz geil der Song und das Video „Coitus Interruptus (From a Priest)“ vom Voodoo Rhythm Album) sind die DEVILS mit dem neuen Werk „Beast Must Regret Nothing“ zurück. Da geht‘s selbstverständlich in die gleiche grob gefräste Kerbe wie bei den Vorgängeralben: eine tollkühn verzerrte Extrem-Fuzz-Bratgitarre, wildes Getrommel und ekstatischer Gesang von Erika und Gianni. Das weckt selige Erinnerungen an ebenfalls kultig-trashig aufspielende Combos wie JON SPENCER & THE HITMAKERS, THE SONICS, BOSS HOG, THE MONSTERS oder MUDHONEY. Die erste Single „Real Man“ ist ein lauter und intensiver Slow-Rock-Song über eine Prostituierte, die sich in einer Welt ohne Bürgersteige bewegt, inspiriert von JIMMY REEDS Old-School-Blues der späten 50er Jahre. Und der zweite Auszug aus der neuen Platte ist eine Kollaboration mit dem ehemaligen SCREAMING TREE-Mastermind MARK LANEGAN namens „Devil Whistle Don’t Sing“. Aber auch die weiteren Songs auf der CD frönen einem unbekümmerten wenig-akkord Geradeauspoltern – quasi der absolute Gegenpol zu einer Band wie Dream Theater. Ist supercool und macht immens viel Spaß! (goodfellows) aha

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter