altemaelze

Aeons Live Sessions

CB3

Ursprünglich eine Jazz-Combo, haben sich CB3, aka Charlottas Burning Trio, in den letzten Jahren immer stärker dem instrumentalen Psychedelic Rock zugewandt.

Ursprünglich eine Jazz-Combo, haben sich CB3, aka Charlottas Burning Trio, in den letzten Jahren immer stärker dem instrumentalen Psychedelic Rock zugewandt. Den vorläufigen Höhepunkt dieser Entwicklung markierte das im Januar 2018 veröffentliche Album „From Nothing To Eternity“, auf dem die Band ihre Liebe zur Improvisation mit der Musik jener Bands verbinden, aus der sie einen Großteil ihrer Inspiration ziehen: Led Zeppelin, King Crimson & Pink Floyd. Im Februar 2020 erschien dann ihr neues Album „Aeons“, das dieses Weg fortsetzte. Kein Wunder, dass dieses Trio um die Gitarristin Charlotta Andersson schon mal als „The King Crimson of Malmö“ bezeichnet wurde. Bisher waren CB3 vorrangig in Skandinavien unterwegs, dabei aber schon mit namenhaften Bands wie Kikagaku Moyo, Kaleidobolt, Monolord, Spaceslug und Hällas. Auf ihrer neuen Veröffentlichung, die Mitte Januar erscheint, befinden sich nur drei Tracks von „Aeon“, in denen sich die Essenze ihrer Live-Shows zeigt. ”Aeons Live Session” enthält die Live-Versionen von „Acid Haze”, „Sonic Blaze” und „Warrior Queen”, live aufgezeichnet im „Signalverket“ in Malmö. Los geht’s mit dem über zwölfminütigem „Acid Haze“ mit einem Mix aus Space Rock und Doom, gefolgt von „Sonic Blaze“ mit acht Minuten voller Riffs und psychedelischen Ausuferungen. Den Abschluss bildet das heavylastige „Warrior Queen“. Bei CB3 treffen Jimi Hendrix auf Pink Floyd, King Crimson auf das Mahavishnu Orchestra. Fazit – hier werden auf knapp einer halben Stunde Rock-Jams präsentiert, die den Geist des Psychedelic Sounds aus dem vergangenen Jahrhundert in die Neuzeit transportieren. (The Sign Records) P.Ro

******

******* = genial / ****** = phänomenal / ***** = optimal / **** = normal / *** = trivial / ** = banal / * = katastrophal

 

Share on facebook
Share on twitter